Gasthäuser im Ascher Ländchen

Vor dem Zweiten Weltkrieg gab es ungefähr 120 Gasthäuser im Ascher Ländchen. In der Stadt Asch befanden sich 1941 weitere 76 Gasthäuser und 13 Hotels. Diese Aufzählung lässt sich zwar nicht ganz genau festschreiben, da mit der Zeit einige Gasthäuser geschlossen, andere wieder eröffnet wurden. Im Vergleich zu heute, wo sich auf der gleichen Fläche lediglich 16 Gasthäuser befinden, ist die damalige Anzahl jedoch schier unglaublich. Auch in der kleinsten Ortschaft gab es mindestens eine Einkehrstätte. Viele Gasthäuser waren sehr gepflegt und besaßen Tanzsäle, wo sich örtliche Vereine trafen. Aber es gab auch viele kleine Bier- und Weinschänken, die meistens Teil eines landwirtschaftlichen Betriebes waren und den Familien einen Nebenverdienst sicherten. Gasthäuser dienten als Treffpunkt und zur Kommunikation. Wo sonst konnte man Neuigkeiten hören als in der Gaststätte? Damals wurden auch Wanderungen und Ausflüge intensiver gepflegt, vor allem am freien Sonntag – viele Gasthäuser waren beliebte Ausflugsziele, wo man sich erfrischen konnte...

Das obige Menü zeigt die einzelnen Ortschaften. Die untergeordneten Seiten enthalten die örtlichen Gasthäuser mit entsprechendem Text und Bildern. Am Anfang der Seite steht immer eine Tabelle, in die Laufnummern, Gasthausnamen, Hausnummern und Inhaber eingetragen sind (Quellen: Tittmanns Heimatkunde von 1893 und Adressbücher von 1906, 1930 und 1941). Ist in der Tabelle hinter dem Name (I) eingegeben, heißt es Inhaber, (M) dann Mieter. Am Ende der Seiten sind zumeist Luftaufnahmen von 1948 beigefügt, auf denen die einzelnen Gasthäuser markiert sind.

Es ist nicht leicht, nach so vielen Jahren Informationen über längs verschwundene Gasthäuser oder ähnliche Objekte des Ascher Ländchens zu finden. Wir können deshalb für die vorliegenden Informationen nicht garantieren. Ergänzungen oder Korrekturen zu Texten oder Bildern nehmen wir gerne an. Sie können sich über Facebook-Kommentare äußern oder auch Ihre Meinungen und Erinnerungen per Email (siehe unten) an uns schicken. Wir freuen uns auch über jegliches neues Bildmaterial, das wir gerne unter Nennung des Absenders veröffentlichen. Wir werden froh sein, wenn sich an Gestaltung diesen Internetseiten möglich viele Personen beteiligen werden und begrüßen deshalb jeglicher Art einer relevanten Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Erforschung der Vergangenheit.

 

Nach oben

Kontakt: thonbrunn@gmail.com ⁄ © Slavomír Michalčík 2014