Grün I.

Opfer des 1. Weltkrieges

1/2Nächste Seite

Nach den neusten Erkenntnissen sind insgesamt 55 Grüner Mitbürger aus dem 1. Weltkrieg nicht nach Hause zurückgekehrt - das entsprach 8% der damaligen Grüneren Einwohnerschaft.

Das Grüner Kriegerdenkmal wurde am 12. Juli 1925 in unmittelbarer Nähe des Schulhauses eingeweiht. Die Weiherede wurde von dem Neuberger Pfarrer Ernst Grober gehalten. Die Baukosten betrugen 8.500,- damaligen Kronen, diese wurden durch freiwillige Spenden aufgebracht. Das Denkmal wurde von dem Nassengruber Steinhauer Gustav Seidel geschaffen (Autor des Nassengruber Denkmales).

Nach der Vertreibung der deutschen Bevölkerung 1946 wurde das Grüner Kriegerdenkmal zerstört.

Grüner Kriegerdenkmal

 

Nachname Vorname Geboren Dienstgrad, Truppenteil Gefallen
/Vermißt
Todesort
Biedermann Albert 1891 Korporal,
tit. Zutgsführer im I.R. 11
01.11.1916 Vermißt an der Isonzofront, Italien
Biedermann Wilhelm 1888 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
1. Komp.
04.07.1915 Gefallen bei Alexandra in Russ. Polen
Buchner Johann 1880 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
3. Komp.
15.10.1918 Vermißt in Südtirol, Italien
Ehm Lorenz ? Infantrist
im I.R. 73
1917 Gestorben an Kriegsfolgen in Grün
Feiler Karl 1882 Schütze
im Sch.R. 6
15.08.1919 Gestorben in ital. Gefangenschaft
Fuchs Johann 1883 Schütze
im Sch.R. 6
08.09.1917 Gefallen gegen Italien
Girschik Albin 1883 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
3. Komp.
04.09.1915 Gefallen bei Luck in Polen
Girschik Eduard 1891 Infantrist
im I.R. 73
26.08.1915 Gestorben in Korneuburg, Ungarn
Girschik Otto 1887 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
1. Komp.
06.03.1915 Gestorben im 2. Reserve-Militär-Spital
Zaječar in Serbien
Glasel Ernst 1884 Infantrist
im I.R. 108,
Deutsches Heer
16.03.1915 Gefallen bei Domanjowitze, Rußland
Glasel Karl 1888 Gefreiter
im sächs. I.R. 181,
6. Komp. Deutsches Heer
03.06.1917 Gefallen im Wytchaetebogen, Frankreich
Glasel Karl 1892 Infantrist
im I.R. 179,
Deutsches Heer
27.09.1914 Gefallen bei St.Somplett, Frankreich
Grimm Gustav 1890 Kadett-Aspirant
im 2. Tiroler Kaiserjäger-Reg.,
4. Komp.
12.12.1914 Gestorben im Lazarett in Przemysl,
Galizien, Polen
Heinrich Johann 1890 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
12. Komp.
14.12.1915 Gestorben an Ruhr
im Epidemiespital Wadowice, Polen
Hilf Albrecht 1884 Infantrist
im I.R. 73,
14. Komp.
09.03.1915 Gefallen bei Studenne in den Karpathen
Hüller Wilhelm 1897 Infantrist
im I.R. 73,
29.08.1917 Gestorben in Kosoveje, Küstenland, Kroatien
Huster Klement 1884 Infantrist
im I.R. 73
03.09.1915 Gefallen bei Sambor/Dubno Polen
Käck Erhard 1891 Infantrist
im I.R. 73
03.09.1915 Gefallen bei Sambor/Dubno Polen
Kirschnek Johann ? Infantrist
im I.R. 73
1914 Gefallen gegen Serbien
Klarner Albin 1897 Infantrist
im I.R. 73,
6. Komp.
1920 Gestorben an Kriegsfolgen 1920 in Reichenbach, Vogtland
Könnemann Ernst 1889 Korporal
im I.R. 73,
10. Komp.
09.04.1915 Gestorben im Militärbarackenspital Troppau, Tschechien
Kropf Albin 1888 Feldwebel
im I.R. 192,
Deutsches Heer
01.01.1915 Gestorben in Völklingen, Deutschland
Kropf Nikolaus ? Unteroffizier 21.03.1920 Gestorben an Kriegsfolgen in Grün
Künzel Christian 1882 Infantrist
im I.R. 73
21.05.1915 Vermißt seit 21.5.1915 in Galizien.
Künzel Karl 1879 Infantrist
im I.R. 73
03.09.1915 Vermißt seit 3.9.1915 bei Sambor/Dubno, Polen
Künzel Richard ? Infantrist
im I.R. 73
1915 Vermißt seit 1915 gegen Rußland
Lang Otto 1887 Infantrist
im I.R. 35,
1. Komp.
25.09.1914 Gefallen auf der Halbinsel Parašnica, Drina, Serbien
Langheinrich Otto 1885 Infantrist
im I.R. 73,
4. Komp.
24/13.07.1918 Gefallen am Monte Pertica, Italien
Martin Erdmann ? Infantrist 1920 Gestorben an Kriegsfolgen 1920 in Grün
Martin Karl 1894 Infantrist
im I.R. 73
19.10.1916 Vermisst gegen Rumänien
Muck Christian 1877 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
3. Komp.
19.05.1915 Gefallen bei Stare Miasto in Galizien
Muck Ernst 1882 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
2. Komp.
20.03.1915 Gefallen bei Felsöscebeny in den Karpathen
Muck Karl 1873 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
3. Komp.
02.08.1915 Gefallen gegen Rußland in den Karpathen
Neidel Paul 1883 Schütze
im Sch.R. 6
13.12.1914 Vermißt seit 13.12.1914 in Serbien
Penzel Ernst 1888 Infantrist
im I.R.134,
Deutsches Heer
26.10.1917 Gefallen in Dreibank, Flandern
Penzel Gustav 1885 Sappeur,
Eisenbahn-Rgt.
12.03.1918 Gestorben
im Lazarett Troppau, Tschechien
Pöhl Max 1896 Korporal
im I.R. 73,
11. Komp.
17.07.1917 Gefallen an der Kärntner Front gegen Italien
Popp Hermann Willi 1891 Leutnant,
I.R.134, Deutsches Heer
19.02.1915 Gefallen bei Frölinghin, Frankreich.
Quahl Hans 1891 Infantrist
im I.R. 73
15.09.1915 Gefallen bei Rudyluco, Wolhynien, Rußland
Rahm Albin 1885 Jäger
im 3. Tiroler Kaiserjäger-Reg.,
7. Komp.
18.05.1916 Gefallen bei Folgaria-Sebastiano, Südtirol
Reipert Adam 1891 Schütze
im Sch. R. 23
16.09.1914 Gefallen bei Mitrowica in Serbien
Rubner Johann 1893 Dragoner
im Drag. Reg. 14
18.09.1917 Gefallen in Rumänien
Sandner Hans 1884 Korporal
im Sch.R. 6
09.04.1915 Gestorben im Lazarett Isbugradwany, Ungarn
Semmler Karl ? Schütze
im Sch.R. 6
1917 Gestorben in Kriegsgefangenschaft, Sibirien, Rußland
Sperer Albin 1887 Schütze
im Sch.R. 6
20.11.1914 Gefallen bei Lazarevac, Serbien
Spranger Albin 1888 Wachtmeister,
Art.Reg. 24,
Deutsches Heer
28.10.1918 Gestorben im Lazarett in Sorau/Żary, Niedederlausitz
Spranger Eduard 1886 Infantrist
im L.R.134,
Deutsches Heer
30.10.1914 Gestorben in Plauen, Sachsen
Schmidt Christof 1885 Infantrist
im Landwehr-I.R. 6,
10. Komp.
14.07.1915 Gefallen bei Węglinek, Studzianki, Polen
Weller Adam 26.3.1876 Infanterist
im Landsturm-I. R. 6
28.09.1915 Vermißt gegen Rußland
Wettengel Gustav 1890 Infantrist
im I.R. 73
02.03.1915 Vermißt seit 1915 in Serbien
Wichsner Johann 1876 Schütze
im Sch.R. 8
30.11.1915 Gestorber in Kowel, Rußland
Wölfel Hans 1890 Ulane
im Karabiner Regiment 2,
Deutsches Heer
21.12.1917 Gefallen 1916 in Frankreich
Wunderlich Christof ? Infantrist
im I.R. 73
1917 Vermißt seit 1917 in Rumänien
Wunderlich Georg 1889 Kanonier
im Festungs-Art.Rgt
30.08.1915 Gestorber im Lazarett Asch
Zeitler Wilhelm 1881 Infantrist
im I.R. 73
20.11.1914 Gefallen bei Ub, Serbien

Quelle: Ernst Franke / Eger

 

Nach oben

Kontakt: thonbrunn@gmail.com ⁄ © Slavomír Michalčík 2014