Mähring I.

Opfer des 1. Weltkrieges

1/2Nächste Seite

Nach neuesten Erkenntnissen sind während des 1. Weltkrieges 18 Mähringer Bürger ums Leben gekommen - das entsprach ungf. 8% der damaligen Mähringer Bevölkerung. 17 Opfer sind auf dem Kriegerdenkmal erwähnt, dieses ist bis heutigen Tagen überliefert worden.

Das Kriegerdenkmal wurde 1925 bei dem Mähringer Schulhaus errichtet. Die Kosten betrugen 11.000 Kc, diese wurden durch freiwillige Spenden aufgebracht. Es wurde in der Werkstatt von Gustav Grader in Eger gefertigt. Die Weiherede hielt Kirchenrat Dr. Held. Gemeindevorstand Georg Dötsch nahm das Denkmal in die Obhut der Gemeinde.

Nach der Vertreibung der Mähringer Bevölkerung und Zerstörung des Dorfes anfangs der 1950er Jahre wurde der Kriegerdenkmal umgekippt, jedoch – merkwürdigerweise – nicht zerstört worden. Nach der Wende wurde der Denkmal 1992 umgestürzt mit der Schrift nach oben im Grase liegend gefunden. Der harte Granit war zwar stark verwittert, aber das Denkmal hatte die Zeitläufte überdauert. In den Jahren danach wurde es von dem Ascher-Museum wieder aufgestellt. Im Jahre 2000 wurde das Kriegerdenkmal aus dem Anlass der einheimischen Mähringer Bürgern restauriert und im Oktober neu eingeweiht, wobei auch eine Gedenktafel mit 13 Gefallenen aus dem 2. Weltkrieg zugefügt wurde.

Friedersreuther Kriegerdenkmal Friedersreuther Kriegerdenkmal

 

Nachname Vorname Geboren Dienstgrad, Truppenteil Gefallen
/Vermißt
Todesort
Burger Ernst ? Infantrist im
 I.R. 73
28.07.1915 Vermißt bei
 Sokal gegen Rußland
Korndörfer Johann 1874 Infantrist im
 Landsturm Baon Nr. 45, 1. Komp
17.12.1914 Gestorben in
 serbischer Kriegsgefangenschaft in Valjevo, Serbien
Korndörfer Richard 1888 Infantrist im
 Landsturm-Baon Nr. 160, 3. Komp.
17.02.1916 Gestorben in Asch an
 Lungentuberkulose
Künzel Gustav ? Infantrist Deutsches
 Heer
20.08.1914 Vermißt gegen
 Frankreich
Ludwig Rudolf ? Infantrist im I.R. 73 17.10.1916 Gefallen am Monte
 Colombaro, Italien
Oertel Erhard 25.11.1873 Infantrist im
 Landsturm-I.R.6
09.11.1914 Vermißt in Serbien
Raithel Alois 1897 Infantrist im I.R.
 73, 3. Komp.
21.05.1916 Gefallen am
 Marcai-Rücken gegen Italien
Raithel Johann ? Infantrist im
 Landsturm-I.R.6
24.11.1914 Gefallen gegen
 Rußland
Ritter Robert 1884 Infantrist im I.R. 73 02.12.1916 Gestorben in russ.
 Gefangenschaft
Schindler Ernst 1885 Infantrist im I.R. 73 26.11.1914 Gestorben in
 Budapest, Ungarn
Schindler Robert 1891 Infantrist im
 Feldjäger Baon 6, 4. Komp.
27.08.1914 Gefallen gegen
 Rußland
Werner Alwin ? Infantrist im I.R. 73 08.09.1919 Gestorben in ital.
 Gefangenschaft
Werner Ernst ? Infantrist im
 Landsturm-I.R.6
04.12.1916 Gefallen gegen
 Italien
Wetschka Ernst ? Infantrist im I.R. 73 1916 Gestorben in serb.
 Gefangenschaft, Skopje
Wilfert Nikolaus 1878 Infantrist im
 Landsturm-I.R.6, 3. Komp.
05.11.1915 Gefallen gegen
 Rußland
Wölfel Linhard 1882 Zugsführer im I.R.
 73, 16. Komp.
19.09.1914 Gefallen bei Crnabara
 in Serbien
Wunderlich Hermann ? Dragoner im Drag.Reg.
 7
02.03.1918 Gefallen gegen
 Rußland
Wunderlich Richard ? Schütze im Sch.R. 6 30.03.1917 Gestorben an der
 russ. Front

Quelle: Ernst Franke / Eger

 

Nach oben

Kontakt: thonbrunn@gmail.com ⁄ © Slavomír Michalčík 2014